Anmeldung an der Wirtschaftsschule

Die Anmeldefrist für Schüler der Mittelschule in den Jahrgangsstufen 6 und 7, die in die 7. Klasse der Wirtschaftsschule eintreten möchten, läuft vom

27. März - 7. April 2017

Zur Anmeldung bringen Sie bitte mit:

1. das ausgefüllte und unterschrieben Anmeldeformular von Schulantrag Online

2. das letzte Zeugnis

3. die Geburtsurkunde

 

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer!


Öffnungszeiten des Sekretariats

Zu diesen Zeiten können Sie ohne vorherige Anmeldung bei uns im Sekretariat vorbeikommen.

Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr,
Dienstag und Donnerstag von 12:00 bis 18:00 Uhr

BSZ: Schulzentrum gewinnt an Attraktivität

Am 18.3. zeigte sich das Berufliche Schulzentrum in Gunzenhausen gleich mehrfach von seiner besten Seite.

Zum einen wurden die bereits im letzten Jahr  abgeschlossenen Bauvorhaben an den Werkstätten, der Ganztagesschule und der neuen Mensa feierlich eingeweiht.

 

Gleichzeitig präsentierte sich die Wirtschaftsschule mit einem Tag der offenen Tür. Bei zahlreichen Aktionen zum Staunen und Mitmachen, zeigten Schüler und Lehrer die Vielfalt und Bandbreite der Wirtschaftsschule.

Schüler, Lehrkräfte und Schulleitung haben sehr viel Herzblut in die Vorbereitungen dieser Veranstaltungen gesteckt, was man am Samstag live erleben und bewundern konnte. Das Feedback der Besucher und der Presse war überwältigend.

Vielen Dank an alle, die mitgeholfen und uns unterstützt haben.

Hier einige Eindrück aus den "Nürnberger Nachrichten" mit einem Bericht und zahlreichen Bildern.

http://www.nordbayern.de/region/gunzenhausen/gunzenhausen-schulzentrum-gewinnt-an-attraktivitat-1.5892945

 

Wirtschaftsschule: Sanitätsdienst präsentiert sich am Tag der offenen Tür

Am Tag der offenen präsentierte sich unter anderem der Saniätsdienst unserer Wirtschaftsschule. Die auch vom Bayerischen Roten Kreuz unterstützte Schülergruppe, die von H. Lucny geleitet wird, steht von 8:00 - 13:00 Uhr bereit, um in Notfällen erste Hilfe leisten zu können. Das würdigt auch das BRK in dem Artikel auf seiner Homepage.

https://kvsuedfranken.brk.de/19e8b86a725641f1beaa5a43378b1ec5

 

Wirtschaftsschule: Klassenfahrt der V-9B ins Nicolaus-Copernicus-Planetarium

17 03 22 WiGeo PlanetariumIm Rahmen des neuen Lehrplans Plus im Fachbereich „Wirtschaftsgeografie“ der 9. Jahrgangsstufe

  • stimmten die Schüler die Eckpunkte ihres Vorhabens, u. a. Termin und Kosten, ab und definierten unter Berücksichtigung der regionalen Besonderheiten die Art ihrer Reise.
  • beschafften sie sich selbständig Informationen zur Planung und Durchführung ihres Vorhabens. Dazu nutzten sie Informationsmaterialien der Fremdenverkehrsverbände.
  • werteten sie ihre Informationen unter Berücksichtigung der natur- und kulturräumlichen Bedingungen hinsichtlich der Durchführbarkeit ihres Vorhabens aus und benannten potenzielle Reiseziele.
  • entwickelten sie einen Vorschlag für eine mögliche Reiseroute unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen. Hierbei erstellten sie plausible und aussagekräftige Reiseunterlagen einschließlich einer kartographischen Darstellung.
  • präsentierten sie ihren Reisevorschlag mittels digitaler Medien sowie unter Verwendung von grundlegenden Fachbegriffen.

Am Ende der Planungsphase durften die Schüler ihre geplante Reise auch realisieren, und fuhren ins Planetarium nach Nürnberg. Im Folgenden der kurze Erlebnisbericht der Schülerin Tanja Friedl:

Weiterlesen ...

Studium für das Lehramt an beruflichen Schulen

Lehrerin / Lehrer gesucht!

20170306 Lehrerinnen gesucht

Weiterlesen ...

Wirtschaftsschule: Großartige Leistung von Wirtschaftsschülerin - Yasmin Treiber wurde Schulbeste beim Wirtschafts-Quiz der Wirtschaftsjunioren

170228 WS Quiz der Wirtschaftsjunioren Yasmin TreiberWussten Sie, dass Polen zwar Mitglied der Europäischen Union ist, die Polen aber nicht mit dem Euro bezahlen? Welche Steuern werden denn überhaupt an den Bund abgeführt? Welches Unternehmen ist der größte Arbeitgeber in Deutschland? Das sind nur drei von 30 oft anspruchsvollen Fragen, mit denen sich bis zu 50000 Schüler in ganz Deutschland bei "Wirtschaftswissen im Wettbewerb" beschäftigen mussten. Damit versuchen die deutschen Wirtschaftsjunioren in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag mit ihrem Quiz bei Jugendlichen das Interesse für wirtschaftliche Zusammenhänge zu wecken.

Aufgeteilt in sechs Themenblöcke, mussten innerhalb einer Unterrichtsstunde unter Klausurbedingungen die Fragen im Multiple-Choice-Verfahren durch Ankreuzen beantwortet werden. Neben allgemeinen Themen wie Politik, Finanzen und Ausbildung waren diesmal fünf Fragen zum Sonderthema "Digitale Wirtschaft“ zu beantworten.

Im Einzugsgebiet der Wirtschaftsjunioren Gunzenhausen haben insgesamt 231 Schüler mitgemacht. Yasmin Treiber (Klasse 9B) von der Wirtschaftsschule Gunzenhausen konnte mit 23 richtig beantworteten Fragen einen Platz auf dem Siegertreppchen ergattern. Sie durfte sich bei der Siegerehrung über eine Urkunde und ein Preisgeld von 50 € freuen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

 Der Vorsitzende der Wirtschaftsjunioren Gunzenhausen Stefan Meier beglückwünscht die Preisträgerin Yasmin Treiber

Wirtschaftsschule: Hervorragende Leistung beim Planspiel Börse der Sparkasse

Nachwuchsbörsianer der Wirtschaftsschule erreichten dritten Platz

Die Präsidentenwahlen in den USA, das Referendum in Italien sowie die Nachwirkungen des Brexit-Votums in Großbritannien prägten die Aktienentwicklung des diesjährigen Planspiels Börse der Sparkassen.

Bereits seit über 30 Jahren vermittelt das Planspiel Börse wirtschaftliches Grundwissen, erklärt den Jugendlichen die Funktionsweise der Börse und will zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Geld erziehen. Dabei sollen die Schülerteams zehn Wochen lang mit den richtigen Anlagestrategien versuchen, ihr fiktives Startkapital von 50.000 € zu vermehren. Im Bereich der Sparkasse Gunzenhausen nahmen insgesamt 46 Schülergruppen am diesjährigen Planspiel Börse teil, darunter auch wieder viele Teams der Wirtschaftsschule Gunzenhausen. Bei der Siegerehrung betonte der Leiter des Sparkassenvermögensmanagements Oliver Fritsch, dass es kein Allheilmittel gibt, um an der Börse erfolgreich zu sein. Ein Team der Wirtschaftsschule Gunzenhausen hatte bei seinen Investments offenbar die richtige Mischung gefunden und belegte einen hervorragenden dritten Platz. Die Gruppe „Die Frankenelite“ der Klasse V H 10A mit Jonathan Brummer, Yanic Bunk, Michael Haas und Laurin Rupp konnte ihren Depotwert auf stattliche 54.100 € steigern und durfte sich bei der Siegerehrung über ein Preisgeld von 200 € freuen. Herzliche Gratulation zu diesem tollen Erfolg!

 170221 Planspiel Börse klein

Die Lehrkräfte Ines Kröner, Christian Dobmeier und Oliver Fritsch von der Sparkasse Gunzenhausen rahmten die erfolgreichen Wirtschaftsschüler Michael Haas, Yanic Bunk, Jonathan Brummer, Laurin Rupp bei der Siegehrung ein

Meisterschule: Meisterausbildung in Gunzenhausen – das heißt auch offen sein für Kulturelles

Nach „Die Katze auf dem heißen Blechdach“ im Dezember, stand beim zweiten Theaterbesuch der Meisterschüler im Nürnberger Schauspielhaus „Der Prozess des Hans Litten“ auf dem Programm. Die Schüler und Schülerinnen zeigten sich beeindruckt von der Darbietung dieser nicht ganz leichten Kost: die langsame, aber grausame Rache Adolf Hitlers an einem seiner Widersacher, der ihn vor der Machtergreifung vor Gericht gebracht hat.

Im März folgt dann „Monade“, wo im ersten Ballettabend Alte Musik und zeitgenössischer Tanz miteinander verschmelzen werden. Man darf gespannt sein!

170215 MS Theater