Sondermaßnahme des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus zur Sicherung des Lehrernachwuchses an beruflichen Schulen zum Schuljahr 2019/2020

Zulassung von Masterabsolventen der Hochschulen für angewandte Wissenschaften (Fachhochschulen) der Fachrichtung Elektrotechnik, Maschinenbau und Bautechnik zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt an beruflichen Schulen für September 2019.

Link zum Informationsblatt des Bayerischen Staatsministeriums für Untericht und Kultus

 

Vorstellung der Projektarbeit Einzelmöbel „Säulenmöbel“ an der Meisterschule Gunzenhausen

Das pädagogische Konzept, das an der Meisterschule Gunzenhausen verfolgt wird, orientiert sich am Gedanken der Handlungsorientierung. Im ersten Semester war die Projektarbeit „Säulenmöbel“ als Handlungsprodukt für den Kurs MS 18 vorgesehen.

Die Aufgabenstellung lautete:

„Entwerfen, planen und fertigen Sie ein Möbel, das den Anforderungen entspricht. Der Zweck des Möbels unterliegt Ihrer Entscheidung.“

Anforderungen:

  • Deutlicher Säulencharakter
  • Das Möbel soll frei im Raum stehen
  • Ein Schubkasten ist obligatorisch
  • Verwendung von Sondermaterialien erforderlich

Nachdem die Planung durchlaufen war, ging es ans Fertigen der Stücke. Hier war erkennbar, dass mancher zukünftige Schreinermeister sein Zeitmanagement in Zukunft optimieren muss.

Die Präsentation der Stücke fand am 27.November 2018 vor einem größeren Publikum in den Werkstätten der Meisterschule statt. Hier hatten die Schüler die Aufgabe, ihr Stück werbewirksam zu präsentieren und den „Kunden“, ihre Vorgehensweise bei der Entwicklung der Idee und bei aufgetretenen Problemen bei der Fertigung darzustellen.

Die entworfenen Stücke wurden als Barschrank, als Aufbewahrungsmöbel oder als Ablagemöbel gefertigt. Hierbei kamen Linoleum, Glas, Beton und Stahl als Sondermaterial zum Einsatz. Die Bilder zeigen einen kleinen Ausschnitt aus der Vielfalt der gefertigten Stücke.

Nach erfolgreicher Präsentation konnten bei einem Glas Bier, Wein oder antialkoholischen Getränken die Erlebnisse nochmals diskutiert werden. Für eine tolle Verköstigung der Besucher und Schüler sorgte die Gastronomieabteilung der Berufsschule mit einem herzhaften fränkischen Spezialitäten-Büffet.

Frau_Wagner
Herr_Joerg
Herr_Meyer_2
Herr_Schoeffberger
interessierte_Zuhoerer
Michael_Meyer
Schulleiter_Grad
Semesterleiter_Dehm
bwd

Drei Schreinermeister der Meisterschule Gunzenhausen erhalten ihren Meisterbrief bei der Meisterfeier der Kreishandwerkerschaft Westmittelfranken in Ansbach

Im Tagungszentrum Onoldia in Ansbach veranstaltete die Kreishandwerkerschaft Westmittelfranken die Meisterfeier 2018, in der über 50 Meister ihre Meisterbriefe erhalten haben. Darunter befanden sich auch drei Schreinermeister aus dem Kurs MS 17 der Meisterschule Gunzenhausen.

Durch das Programm führte Kreishandwerksmeister Kurt Held und das Orchester des Gymnasiums Carolinum umrahmte die Grußworte der Ehrengäste u.a. mit irischen Volksweisen.

Leider war es nicht möglich, aufgrund der Struktur der Kreishandwerkerschaften, dass alle 12 Schüler des Kurses MS 17 bei einem Termin ihre Meisterbriefe erhalten konnten.

Beim anschließenden Stehempfang konnten noch gute Gespräche geführt werden.

Die Bilder zeigen Herrn Stark, Herrn Hofmann und Herrn Wälzlein beim Erhalt ihrer Meisterbriefe durch den Vizepräsident der Handwerkskammer Nürnberg, ChristianSendelbeck.

Hofmann
Stark
Stark_Waelzlein_Hofmann
Waelzlein
bwd

Modulwoche: Ausflug der Klasse V8A in den Wald

Die ersten Wochen des Schuljahres werden an der Wirtschaftsschule genutzt, um im Rahmen einer Modulwoche auf die Themenschwerpunkte des Jahres vorzubereiten. Die 8. Klassen beispielsweise bearbeiten im Fach „Mensch&Umwelt“ das Thema „Der Wald“. Das war der Grund, weshalb die beiden 8. Klassen in diesem Jahr wieder zusammen mit dem Revierförster, Herrn Leidl, an einem Tag der Modulwoche eine Exkursion in den Wald durchführten. Hier ist ein Schülerbericht über diesen Ausflug.

Am 13. September 2018 unternahmen die Klassen V8A und V8B der Wirtschaftsschule Gunzenhausen im Rahmen der Modulwoche einen Ausflug in den Wald in Begleitung von Fr. Hillmeier, Hr. Dorn und Hr. Hendreich.

Wir trafen uns im Klassenzimmer und wanderten gemeinsam mit unseren Lehrern zu einem naheliegenden Waldstück des Burgstallwaldes Gunzenhausen. Der dortige Revierförster Herr Leidel hieß uns Willkommen und erklärte kurz seine bzw. die allgemeinen Aufgaben eines Revierförsters. Mit Gruppen- und Geschicklichkeitsspielen begann der praktische Teil des Tages, bei welchem uns auch die verschiedenen Nutzungsformen des Waldes nähergebracht wurden. Nun ging es an die Arbeit: mit Maschendrahtzaun, Zweimannsäge und weiterer Ausrüstung drangen wir unter Begleitung des Försters tiefer in den Wald vor. Jetzt stand uns die Auswahl bevor: Hochstand bauen, Zaun ziehen oder Eicheln für das Wild sammeln. Die allseits bekannten, lustigen und dadurch auch motivierenden Sprüche von Herrn OStR Rüdiger Dorn trugen mitunter auch dazu bei, dass die Arbeit im Wald Spaß machte.

Nachdem wir unsere Aufgaben erledigt hatten, gingen wir in Richtung TV-Platz, an dem wir uns von Herrn Leidel verabschiedeten.

P1060968
P1060970
P1060979
P1060983
bwd

Von: Oliver Herzog, Tim Frommberger, Fabio Kapfhammer
Text überarbeitet

Laufen für einen guten Zweck

Schüler der Wirtschaftsschule beteiligen sich beim Charity Run Gunzenhausen

Zum zweiten Mal stellte die Innenstadt Gunzenhausens die Bühne für einen Spendenlauf – den Charity Run. Knapp 1000 Schülerinnen und Schüler verschiedener Schularten nahmen an diesem Event teil, darunter auch eine kleine Delegation der Wirtschaftsschule.

20180928_110504_1538302174631
20180928_120349_1538302174794
20180928_122551_1538302174332
bwd
Weiterlesen ...

Besonderer Schulstart an der Wirtschaftsschule – Modulwoche und Lions Quest

Über 60 neue Schülerinnen und Schüler konnte die Wirtschaftsschule zum ersten Schultag begrüßen. Dabei konnten zwei 7. Klassen und eine zweistufige 10. Klasse gebildet und neue Schüler in die 8. und 9. Klasse aufgenommen werden. Die Jungen und Mädchen aus Mittelschulen, Realschulen oder Gymnasien der Region starten an der Wirtschaftsschule dennoch in einen neuen Abschnitt ihrer Schulzeit - eine neue Schule, neue Lehrkräfte, viele neue Mitschüler. Bei so viel Neuem sind ein gelungener Start in das Schuljahr und eine Stärkung der Klassengemeinschaft für alle Schüler umso wichtiger. Weshalb genau diese Zielsetzungen die ersten Schultage an der Wirtschaftsschule bestimmen. In kleinen Modulen bereiten sich die Klassen zusammen mit ihren Lehrkräften auf die besonderen Herausforderungen der jeweiligen Jahrgangsstufen vor. Vom „Benimmtraining“ für Bewerbungsklassen, über das „10-Finger-Tastschreiben“ für Einstiegsklassen oder die „Nutzung einer Bibliothek“ in allen Klassen, bis hin zum ersten „Abschlussprüfungstraining“ für die diesjährigen Abschlussschüler. Jede Jahrgangsstufe hat ihre Schwerpunkte, die in den Fokus gerückt werden.

LionsQuest2_00000002
LionsQuest3_00000002
LionsQuest2_00000002
LionsQuest3_00000002
bwd
Weiterlesen ...

Freisprechungsfeier der Schreiner in Muhr am See

23 Jungschreinerinnen und Jungschreiner wurden im Altmühl-Informationscenter in Muhr am See feierlich vom Innungsobermeister Peter Arlt freigesprochen. Bei diesem Festakt erhielten die jungen Leute ihre Gesellenbriefe und Zeugnisse. Als Jahrgangsbeste wurden Theresa Fugmann und Fred Müller für die Sommerprüfung und Jan Neuner für die Winterprüfung geehrt. Paul Sens wurde mit seinem Stück Sieger beim Wettbewerb „Die gute Form“. Fabian Goth wurde für die beste Praxisprüfung geehrt. Schulleiter Thomas Grad empfahl den Absolventen sich nicht zu lange auf ihren Lorbeeren auszuruhen und sich durch Weiterbildung, z.B. an der Fachschule für Schreinermeister in Gunzenhausen, für den Arbeitsmarkt weiter zu qualifizieren.

Die Feier wurde umrahmt durch ein Duett aus Geige und Gitarre.

IMG_1141
IMG_1147
IMG_1151
bwd

Viele gute Projekterfahrungen, 90 Euro für Haiti und zufriedene Kursteilnehmer

Abschlussprojekte der Industriekaufleute – unterstützt durch die neuen Berufsschulkameras sponsered by Alfmeier Präzision SE

Die Abschlussklassen der Industriekaufleute WIK12A und WIK12B standen in diesem Schuljahr in ihrem Lernfeld 12.2. „Unternehmensstrategien, -projekte umsetzen“ vor sehr unterschiedlichen Herausforderungen ihres Abschlussprojektes.

 

P1000227
P1000240
P1000242
P1020437
P1020454
P1020456
P1020511
P1020558
P1020568
P1020573
bwd

Weiterlesen ...