Wir trauern um Robert Zapf

Anbei die Anzeige der Familie mit Informationen zur Beisetzung:

Anzeige aus den Nürnberger Nachrichten vom 19.08.2015

Kurzbesuch in Nürnberg

Nürnberg - ein Kurzbesuch unserer Flüchtlingsklassen.

Mitte Juli, kurz nach Ende des Ramadan, machten sich die beiden BIJ/-V Klassen der Berufsschule Gunzenhausen mit ihren Deutschlehrern nach Nürnberg auf, um ihre regional- und landeskundlichen Kenntnisse innerhalb eines Stadtrundgangs zu vertiefen. Schon im Vorfeld hatten die Schüler die Aufgabe, über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Kurzvorträge vorzubereiten, um jene dann live vor Ort zu präsentieren. Kurz vor Beginn des Rundgangs bekamen die Schüler einen Fragebogen in die Hand gedrückt, welcher weitere knifflige Aufgaben beinhaltete. Viele dieser Fragen konnten nur gelöst werden, indem die Schüler direkt auf Passanten vor Ort zugingen und die jeweiligen Personen interviewten – dies führte zu vielen informativen, wie auch sehr lustigen Kommunikationssituationen. Wichtigste Programmpunkte der Tour waren der Besuch der beiden großen Kirchen – der Lorenz- und der Sebalduskirche, ein Gang über den rege besuchten Hauptmarkt und natürlich der Besuch der Kaiserburg. Die Schüler genossen hier bei „Kaiserwetter“ den großartigen Blick über die Stadt und erkundeten auf eigene Faust das Innere der Burg. Beim abschließenden Eis essen beschlossen Schüler und Lehrer, dass dies sicherlich nicht der letzte Besuch der beeindruckenden Frankenmetropole war!

   

Wir suchen Fachlehrer...

Zimmerer besuchen Hersteller von Leimholz und Naturdämmstoffen

Im Rahmen einer Exkursion informierten sich die Zimmerer des BGZ im 2. Ausbildungsjahr über die Herstellung der Produkte, die sie tagtäglich in ihren Betrieben verarbeiten. So führte der erste Teil des besonderen Unterrichtstages ins baden-württembergische Bopfingen zur Firma Ladenburger Holz GmbH, einem überregional bekannten Hersteller von Konstruktionsvollholz, Leimbindern und Massivholz-Decken. Hier konnten sich die Schüler direkt vor Ort über die Herstellungsprozesse ihres hauptsächlich verwendeten Rohstoffes informieren. Besonders beeindruckt waren die Schüler von der Rotationspresse zur Fertigung der Leimbinder, der Geschwindigkeit und Präzision der Keilzinkanlagen, der 2,30 Meter breiten Dickenhobelmaschine und den vier vollautomatischen Abbundzentren samt Arbeitsvorbereitungsbüro für den Lohnabbund.

Weiterlesen ...

Pleinfelder Kindergarten bekommt „Holzwerkstatt“

Im Rahmen Ihres BGJ-Projekts (Berufsgrundschuljahr) bauten die Auszubildenden im Zimmererhandwerk ein Gartenhaus für den Kindergarten „Abt Maurus“ in Pleinfeld. Schon lange wünschte sich der Kindergarten eine Holzwerkstatt und wandte sich deshalb an die Lehrkräfte der Berufsschüler, welche den Auftrag direkt an die Lehrlinge weitergaben. Innerhalb einer Woche musste ein Entwurf, die komplette Planung, Fertigung und Aufstellen des Hauses in Fachwerkbauweise selbstständig von diesen erledigt werden. Am Ende war die Freude über die fertige Holzwerkstatt bei Kindergartenkindern und Schülern groß.

Isabell Wunderlich, Tobias Wechsler

Besuch im Autohaus Halbig

Die Praxis sehen und Gelerntes in Aktion erleben konnten am letzten Montag die Schüler/-innen der Wirtschaftsschule. Zwei 7. Klassen haben sich aufgemacht, um sich im nahegelegenen VW-Autohaus Halbig über die Elektromobilität zu informieren. Im Fach „Mensch und Umwelt“ ist die Mobilität eines von drei großen Themenfeldern. Die Lernenden hatten sich bereits im Unterricht mit dem Thema auseinandergesetzt und viele Fragen vorbereitet, die sie nun an den Vertreter des Herstellers richten konnten, darunter: Wie hoch ist die Reichweite eines Elektroautos? Ist die Batterie recycelbar? Wie lange hält die Batterie? Wie viele Ladestationen gibt es in der Umgebung?

Weiterlesen ...

Spende für das Schulzentrum

Das Schulzentrum Gunzenhausen freut sich über eine Laptopspende der Firma Lexware GmbH & Co. KG.

Digitale Medien bestimmen den Schulalltag am BSZ- Gunzenhausen. Der moderne Unterricht ist gekennzeichnet durch eine hohe Schülerselbstständigkeit. Diese wird durch den Einsatz von PC und Co. unterstützt. Der gespendete Laptop wird vor allem für Schülerpräsentationen verwendet.

Daneben brauchen Lehrpersonen auf Konferenzen und Fortbildungen Laptops zur Visualisierung und Dokumentation.

Für diese beiden Handlungsfelder soll die Spende ihren Einsatz finden.

Wir freuen uns über die Spende und bedanken uns für die Unterstützung der Lexware GmbH & Co. KG.

Landessiegerin bei Europäischen Wettbewerb

Herausragende Leistung von Aurora Hosius
Wirtschaftsschülerin erringt Landessieg beim Europäischen Wettbewerb


Beim 63. Europäischen Wettbewerb 2016, übrigens dem ältesten deutschen Schülerwettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, konnte Aurora Hosius von der Wirtschaftsschule Gunzenhausen einen Landessieg feiern.

Die Landessiegerin Aurora Hosius und Lehrer Jörg Daschner, eingerahmt von Ehrengästen.

Unter der Wettbewerbsschlagzeile „Gemeinsam in Frieden leben!“ sollten sich die Schüler u.a. mit den Themen Cybermobbing bei Jugendlichen und die weit verbreitete Gewalt gegen Frauen im Alltag auseinandersetzen. Der Europäische Wettbewerb will damit zu einer Sensibilisierung für die friedliche Lösung von Konflikt- und Gewaltsituationen beitragen. Im Fach Projektarbeit unter der Leitung von Jörg Daschner bot sich der ideale Rahmen, um die verschiedenen Themen intensiv zu bearbeiten und der Kreativität freien Lauf zu lassen.
Knapp 80.000 Schüler haben auf Bundesebene am Wettbewerb teilgenommen, deshalb ist die Leistung von Aurora Hosius besonders hervorzuheben. Mit ihrem Bild über die Gewalt an Frauen beeindruckte sie die Landesjury und konnte sich bei der Siegerehrung im Refektorium Heilsbronn über eine Urkunde und einen Buchgutschein freuen.