Drucken

200409 Deutsch Buchhandlung Fischer

Referate gehören zur Standardaufgabe eines jeden Schülerlebens. Grundsätzlich sind diese auch sinnvoll, da man im späteren Leben sicher mal mit Kunden sprechen muss oder seinen Kollegen etwas Neues vorstellen kann. Die Schwierigkeit für die Referenten liegt dann unter anderem darin, das Interesse des Publikums aufrecht zu erhalten. Was jedoch bei einem klassischen Referat oft eine große Herausforderung ist.

Deswegen wird in der 8. Jahrgangsstufe bei der Aufgabe eines Deutschreferats die trockene Theorie mit der Praxis verbunden. So lernen die Schülerinnen und Schüler zum einen, was man unter appellativen Texten, also Werbung, versteht. Sie erfahren zunächst, wie Werbung aufgebaut ist, wie sie funktioniert und wo sie uns auch beeinflusst, z.B. innerhalb sozialer Netzwerke. Zum anderen müssen die Schüler anschließend das theoretische Wissen umsetzen, indem sie für ein Buch ihrer Wahl eine Werbung entwickeln, und zwar so, dass die anderen Schüler von diesem Produkt absolut überzeugt werden.

Während dieser Unterrichtssequenz wurde die 8.Jahrgangsstufe von absoluten Buchprofis beraten. Frau Fischer von der Buchhandlung Fischer klärte zunächst bei ihrem Besuch in der WSG über den Buchmarkt und Marketingstrategien in diesem Bereich auf und nahm sich dann auch noch die Zeit, alle Fragen der Schüler zu beantworten. Hier entwickelte sich eine fast einstündige Frage-Antwort Situation, in der die Köpfe sichtlich rauchten. Dabei wird klar, dass, sobald die Schüler die Anwendbarkeit im praktischen Leben erkennen, die eigene Motivation steigt.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Fischer und freuen uns wieder einmal über die tolle Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Fischer. Das große Ziel, junge Menschen zum Lesen zu bringen, ist wieder ein Stück näher gerückt.