Traditionell fand auch in diesem Jahr in der Vorweihnachtswoche wieder ein Sporttag der Wirtschaftsschule statt.

Während die 7. Jahrgangsstufe den ersten Teil des Vormittags auf der Eisbahn am Marktplatz verbrachte, entsendeten die anderen Klassen Vertreter für das Volleyballturnier in der Dreifachturnhalle. So nahmen heuer zehn Mannschaften an der Veranstaltung teil, die in zwei Gruppen eingeteilt wurden.

Während der Gruppenphase zeichneten sich bereits spannende Begegnungen ab. In Gruppe B kristallisierten sich bereits zwei Favoriten heraus, in Gruppe A hingegen war Spannung bis zum Schluss geboten. Letztendlich qualifizierten sich die Vertreter der Klassen V 9A, V 10B, Z 11 und BIJ für das Halbfinale.

20171221 105624 1513939987820

Schulmuseum

Bereits am 13. und 14. Dezember besuchten insgesamt 7 Klassen der Wirtschaftsschule Gunzenhausen an zwei Tagen das Schulmuseum in Nürnberg und begaben sich dort auf eine Zeitreise 100 Jahre zurück. Heute kann man sich kaum noch vorstellen, unter welchen Bedingungen die Kinder und Jugendlichen vor gut 100 Jahren gelebt und zur Schule gegangen sind. An diesen zwei Tagen konnten es ca. 150 Schüler hautnah erleben. In originalgetreu historisch gestalteten Räumen wie einer Arbeiterkneipe, Familienwohnzimmern und historischen Klassenzimmern konnten die Schüler das Flair dieser Zeit spüren. Geführt und angeleitet von einem Referententeam des Schulmuseums Nürnberg erlebten die Schüler in Rollenspielen typische Situationen dieser Zeit und tauchten in diese ein. Sie bekamen dabei hautnah mit, wie der Alltag für Kinder und Jugendliche damals aussah, welche Gesellschaftsschichten es gab, welche Werte wichtig waren, welche politischen und gesellschaftlichen Umstände herrschten und wie unterrichtet wurde.

Warum aber diese Zeitreise?

Betriebsbesichtigungen der Wirtschaftsschule Gunzenhausen

Unternehmensbesuch 02

Bäckerei Herzog

Sichtlich den größten Spaß hatten die Schülerinnen und Schüler der Klasse V 7 B beim Brezeln backen. Im Fach „Betriebswirtschaftliche Kontrolle und Steuerung“ (BSK) soll laut Lehrplan ein regionaler Handwerksbetrieb erkundet werden. In der Bäckerei Herzog in Muhr am See konnte dies mit allen Sinnen erlebt werden. Der Höhepunkt der Erkundung war das Brezelbacken. Allerdings konnten die Schülerinnen und Schüler vorher Einblick hinter die Kulissen der Verkaufstheken gewinnen und sehen, was es heißt, eine so große Bäckerei zu führen.

Die Schülerinnen und Schüler waren sich einig, Unterricht kann man auf diese Weise sehr genussvoll erleben, sie durften nämlich die selbstgebackenen Brezen hinterher auch essen.

Im aktuellen Schuljahr traf sich der Elternbeirat der Wirtschaftsschule Gunzenhausen zu seiner ersten Sitzung, in der die Neubesetzung der Ämter auf der Tagesordnung stand. Es standen zwar keine Neuwahlen an, aber drei Mitglieder wurden verabschiedet, da deren Kinder den Abschluss an der Wirtschaftsschule erfolgreich absolviert und somit die Schule verlassen haben. Die Schulleitung bedankt sich bei den langjährigen Mitgliedern des Elternbeirats Frau Pattloch, Frau Haas und Herrn Rieger für die vertrauensvolle und produktive Zusammenarbeit. Gleichzeitig freuen wir uns darauf diese sehr gute Kooperation mit dem neu besetzten Elternbeirat fortzusetzen.

Elternbeirat

Im Bild sind von links der aktuelle Elternbeirat und verabschiedeten Mitglieder:
Frau Lutz (stellv. Vorsitzende), Frau Kain (Schriftführerin), Frau Bulduk (Vorsitzende), Frau Schumann (Kassenführung), Frau Pattloch, Frau Haas, Herr Rieger.

171002 WS Bild Wahl 1     171002 WS Bild Wahl 2

Am 24.09.2017 stand die Wahl zum 19. Bundestag an. Zwar war es den meisten Schülern leider noch nicht möglich, an der Wahl teilzunehmen, da sie noch nicht volljährig sind, trotzdem geht Politik jeden etwas an und so führten die Schüler an der Schule eine Juniorwahl durch.

Wirtschaftsschule, Bildungsregion Altmühlfranken und Partner läuten den digitalen Unterricht an der Wirtschaftsschule in Gunzenhausen ein
Pünktlich zum Schuljahresbeginn können die Schüler der iPad-Klasse an der Wirtschaftsschule in Gunzenhausen digitale Unterrichtsluft schnuppern! Gemeinsam mit drei engagierten Partnern konnte die Schule mit der nötigen Hardware für den digitalen Unterricht ausgestattet werden. Neben den Partnern gilt der Dank auch den Eltern, die die Schülergeräte für ihre Sprösslinge gekauft haben.

Gruppenfoto mit Schülern